Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass der Jodler – im Ursprung ein archaischer Gesang mit charakteristischem Wechsel zwischen Kopf- und Bruststimme auf scheinbar unsinnige Silben - im wahrsten Sinne des Wortes zur Zeit „in aller Munde“ ist. Diesem Trend folgt auch das Ensemble „Mischwerk“, wenn die vier kreativen Musiker in der vorliegenden Produktion „Rejodelt“ dem Jodler in vielfältigen Varianten ein ganz besonderes Denkmal setzen. 

Einmal mehr zeigt uns dieses Werk, wie im spielerischen, doch sensiblen Umgang, verschiedenste musikalische Stilrichtungen ineinander fließen und sich harmonisch zu einem neuen, außergewöhnlichen Ganzen verbinden können. Wenn sich aus traditionellen und bekannten Melodien phantasievolle Tonfolgen formen, dann hören und spüren wir auch die Leidenschaft, aus welcher die Kompositionen ihre Kraft schöpfen. Ein originelles Mischwerk, das stimmungsvolle Klangbilder schafft, welche den Jodler in einen ungewöhnlichen Blickwinkel rücken und damit die heimische Musiklandschaft in vielerlei Hinsicht eindrucksvoll bereichern!

 

Dr. Monika Primas

Leitung Volkskultur Steiermark

Mischen ist possible (CD Kritik von Rosemarie Schmitt)

July 17, 2012

Und wo wird gemischt? Im Mischwerk selbstverständlich! Allerdings gibt es weltweit nur ein einziges Mischwerk, was mit Sicherheit auch so bleiben wird, denn dieses Mischwerk ist einmalig und einzigartig! Es ist musikalisch topfit, es ist li- und lustig, es ist kreativ, es ist leidenschaftlich und es ist verrückt...

Concerto CD Kritik (Franz Richter)

June 30, 2012

Längere Zeit war es jetzt eher still im die Kunst des Jodelns bzw. Dudelns, also des Wechsels zwischen Kopf- und Bruststimme, doch jetzt schein hier eine Renaissance einzusetzen...

1 / 1

Please reload

1/2

© 2016 Mischwerk GesnbR

All rights resreved

Photos: © Harry Schiffer

  • Facebook Clean
  • White YouTube Icon
  • White Instagram Icon